Sonntag, 12. November 2006

Aufbau und Inhalt von Clio online

http://www.clio-online.de/


Was ist Clio online?
Clio online ist ein Fachportal für Geschichtswissenschaften im Internet und wird von der Humboldt Universität zu Berlin betrieben. Ziel des Projektes ist mit Hilfe der Möglichkeiten des Internets die Wissensvermittlung und Fachkommunikation in der Geschichtswissenschaft zu fördern. Hierfür arbeitet es mit diversen Instituten und Institutionen zusammen und bietet unter anderem Recherchemöglichkeiten sowohl über Datenbanken als auch moderierte Fachkommunikation über online Foren. Eine Besonderheit ist auch dass es Online Angebote langfristig archiviert, außerdem gibt es auch eigene Publikationen (u.a. einen regelmäßig erscheinenden Newsletter) über und von dem Projekt Clio online. Die Homepage ist auf Deutsch und Englisch ersichtlich.

Aufbau von Clio:

Clio gliedert sich in 8 grobe Unterpunkte, die ihrerseits jeweils wieder für sich Unterpunkte haben.



Über Clio
Hier findet man den Überblick über die Angebote mit Stichwortartigen Beschreibungen zu jedem Unterpunkt. Außerdem wird hier die Möglichkeit „Mein Clio“ zu nutzen dargestellt. Dabei kann man sich ein eigenes BenutzerInnenkonto anlegen und über so genannte „Abonnements“ e- Mail Beiträge aus den Internet Foren von Clio online zu beziehen. Schon bei der Registrierung kann man auswählen aus welchen Foren man Beiträge erhalten möchte. Außerdem ist es möglich über das ForscherInnenverzeichnis mit anderen ForscherInnen kommunizieren und Publikationen und Informationen zu Projekten veröffentlichen.

Zudem gibt es unter diesem Punkt Links zu allen beteiligten Institutionen und auch zu den Partnern des Projekts, sowie die aktuellsten Informationen rund um dessen Angebote und Tätigkeiten.

Vor allem die Unterpunkte geben konkrete Informationen zum Projekt Clio online selbst:

Eine detaillierte Projektbeschreibung mit den Zielen, Hintergründen und Angeboten ist ebenso vorhanden wie eine Aufzählung und Verlinkung mit den PartnerInnen. In einem weiteren Punkt wird der wissenschaftliche Beirat, der die Clio online Projektleitung berät dargestellt. Dabei finden sich Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu jeder einzelnen Person, die einen Sitz in diesem Beirat innehat. Auch alle MitarbeiterInnen der Redaktion werden in einem weiteren Unterpunkt zum Teil mit Informationen über die MitarbeiterInnen, mindestens aber mit email – Adressen angegeben. Zudem gibt es noch ein Impressum und eine Hilfefunktion zur Benutzung von Clio online, die allerdings auch durch die Sitemap erreicht wird, auf welcher alle Unterpunkte der Homepage noch einmal auf einer Seite zusammengefasst sind. Eine Online Umfrage in Form eines Online Feedbackbogens wurde zur Evaluierung der Seite eingerichtet.


Rezensionen

Clio online bietet eine elektronische Suchfunktion für Rezensionen. Dabei arbeitet es mit internationalen Rezensionsanbietern und Institutionen zusammen. Die jeweiligen PartnerInnen werden auch kurz beschrieben und sind verlinkt. Auch hier gibt es eine Hilfestellung zur Benützung der Suchfunktion. Es gibt auch die Möglichkeit per „Metasuche“ nach Rezensionen in ausgewählten Institutionen parallel quasi zentral zu suchen.


Webverzeichnis

Das Webverzeichnis enthält 7000 verschiedene wissenschaftliche! online Angebote. Hier finden sie die neuesten Angebote, allgemein kann man über ein Katalogsystem recherchieren. Es ist auch möglich selbst Angebote zur Verfügung zu stellen bzw Empfehlungen zu geben. Clio online wertet diese Daten dann aus und nimmt sie nach Prüfung in das Verzeichnis auf. Ein „Nachrichtendienst“ bringt die neuesten Informationen rund die Geschichtswissenschaften.

In den Unterpunkten werden dann die verschiedenen Recherchemöglichkeiten aufgeführt und beschrieben.

Unter „Forschung“ findet man Beiträge und Informationen zu laufenden Projekten und Forschungsschwerpunkten. Im Punkt Kataloge finden sich Kataloge, Archive und Bibliotheken mit jeweils einer kleinen Kurzbeschreibung und dem entsprechenden Link. Zusätzlich kann man unter „Institutionen“ per Suchfunktion nach diversen Fachspezifischen Institutionen suchen. „Materialien“ enthält thematische Beiträge und Homepages zu gerade erforschten Gebieten. Auch in den Unterpunkten Nachschlagewerke und Portale gibt es Suchfunktionen, um teilweise auch zu sehr konkreten Themen kommen zu können.


Institutionen

Der Punkt Institutionen gliedert sich in Akademien, Archive, Behörden, Bibliotheken, Bildstellen, Denkmalpflege, Fachgesellschaften, Forschungsinstitute, Museen, Politische Bildung, Statistik, Universitäten, Verbände und Verlage. Zusätzlich kann mittels Suchfunktion nach der gewünschten Einrichtung gesucht werden.


Forscher/ Forscherinnen
Mit der Virtuellen Fachbibliothek Osteuropas hat Clio online ein Verzeichnis über Forscher und ForscherInnen zusammengestellt. Es steht allen Forschenden der Geschichtswissenschaften für den Informationsaustausch zur Verfügung und soll helfen Netzwerke und wissenschaftliche Kommunikation und Diskussion zu fördern.


Guides

Clio online hat diverse Guides erstellt, die das Studium der Geschichtswissenschaft erleichtern sollen. Diese Guides sollen allerdings keine Uni Veranstaltungen ersetzen sondern sind mehr als unterstützender Faktor konzipiert.

Sie gliedern sich in 3 Bereiche.
Die „Übergreifenden Guides“ informieren über elektronische Hilfsmittel für das wissenschaftliche Arbeiten. Dabei werden einerseits Hilfen gegeben wie dies erlernt werden kann und andererseits auch diverse wissenschaftliche Einrichtungen beschrieben.

Die „Thematischen Guides“ sollen in verschiedene Bereiche der Geschichtswissenschaften einführen. Zur Zeit gibt es: „Online-Landschaften. Umweltgeschichte im Internet“; „Frauen-, Männer-, Geschlechtergeschichte. Eine Spurensuche im Netz“ und „Technikgeschichte“.

Die „Regionalen Guides“ behandeln Angebote verschiedener Länder (Großbritannien und Irland, Italien, Osteuropa, Schweiz, USA) Österreich im Bereich der landesspezifischen Geschichtswissenschaft.


Chancen

Hier findet man Informationen zu Stellen, Praktika, Stipendien und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Geschichts- und Sozialwissenschaften. Die Anbieter selbst können ihre Angebote in diesem Bereich mittels Formular an Clio Online schicken, welches diese dann in Netz stellt. Die aktuellsten Angebote findet man gleich in diesem Bereich der Homepage.

Sie sind untergliedert in Stellenbörsen, Praktikumsbörsen, Stipendien, Weiterbildung und Studiengangsdatenbank. Jede Untergliederung enthält ihre spezifischen Datenbanken mit jeweils einer Suchfunktion.


Suche

Mit Hilfe dieser Suchfunktion kann man Inhalte (selbst pdf. Dokumente) auf der Clio online Homepage selbst finden. Außerdem gibt es eine Kontaktadresse für weitere Anregungen zur Erweiterung der Clio online Datenbanken um weiter Internetressourcen. Dies ist auch bei dem Punkt Url vorschlagen auf der Startseite möglich.
Schmale - 14. Nov, 13:28

Kommentar Schmale

Wegen Erkrankung des Tutors heute der Kommentar von mir:

Sie setzen sich ausfuehrlich mit der Seite auseinander. In der Rubrik "Favoriten" gibt es interessante Erweiterungen, die durchaus erwaehnenswert gewesen waeren. Haben Sie ueberlegt, fuer wen in der Geschichtswissenschaft die Seite trotz der Fuelle weniger interessant ist als fuer andere?

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Romana B.
ich habe wie gesagt die kurrent - aufgabe vorher schon...
romanabrait - 30. Jan, 00:03
Gut erledigte Aufgabe....
Gut erledigte Aufgabe. Haben Sie das erste mal in ihrem...
Martin23 - 24. Jan, 21:35
Geschichte online
www.geschichte-online.at Geschichte online ist ein...
romanabrait - 23. Jan, 01:07
Kommentar Brait
Natürlich können digitalisierte die reise...
romanabrait - 22. Jan, 20:34
Kommentar Schmale
Geht nicht auch etwas verloren, wenn man nicht mehr...
Schmale - 17. Jan, 16:46

Suche

 

Status

Online seit 4082 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Jan, 00:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Aufgaben
Home
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren